Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten der Mesotherapie!

Mesotherapie

In Deutschland ist die Mesotherapie noch relativ neu. Das Erfolgsgeheimnis liegt dabei in der intelligenten Kombination von Neuraltherapie, Akupunktur und Arzneimitteltherapie.
Ziel der Mesotherapie ist es, Medikamente genau und direkt dem erkrankten oder behandlungsbedürftigen Körperteil zuzuführen. Während zahlreiche verschriebene Pharmaka den gesamten Körper, insbesondere Magen, Darm, Blut und Leber belasten können, schließt die Mesotherapie Nebenwirkungen und unbeabsichtigte Risiken weitgehend aus.
Die Mesotherapie hat den Vorteil sanft zu behandeln und gleichzeitig die körpereigenen Heilkräfte zu fördern.

Der Unterschied zur Schluck-Methode:
Medikamente, die geschluckt werden, verlieren auf ihrem Weg durch den Körper einen Großteil ihrer Wirkung. Um diesem Verlust entgegenzusteuern, wird im Allgemeinen von Anfang an und zu Lasten des Gesamtorganismus eine hohe Dosis eingesetzt, oft mit entsprechenden Nebenwirkungen. Nur ein Bruchteil der üblichen Dosierung wird bei der Mesotherapie direkt am Ort der Störung durch fast schmerzlose Mikroinjektionen in die Haut gespritzt. Die individuell kompilierten und verdünnten Wirkstoffe erreichen schnell und langanhaltend ihre Ziele. Der restliche Teil des Körpers bleibt von der Behandlung unberührt. Die Anwendung schwach dosierter Medikamente kommt nicht nur der Verträglichkeit zu Gute, sondern schont auch das eng begrenzte Arzneimittelbudget.

Eingesetzt wird die Mesotherapie zur Prävention (=zur Vorbeugung) sowie bei akuten und chronischen Erkrankungen. Aufgrund der lang anhaltenden Wirkung reichen oft 2 – 4 Wochen aus, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen. Mesotherapie wird eingesetzt bei:

  • Durchblutungs- und Wundheilungsproblemen (Verbesserung der Mikrozirkulation im Gewebe).
  • Rücken-, Muskel- und Gelenkschmerzen (im Freizeit- und Leistungssport bei Sehnenentzündungen, verstauchtem Knöchel, Prellungen oder Zerrungen, Mesotherapie hilft bei der Regeneration div. Sportverletzungen und Überlastungsschäden)
  • Abwehrschwäche und wiederholte Infektionen (Wirkung von Mesotherapie wie eine Art Mini-Impfung. Bietet einen effektiven Schutz vor bakteriellen und viralen Infektionen, auch bei allergischen Reaktionen.)
  • Stress, Erschöpfungszustände, Schlafstörungen (Unterstützung der Gesprächstherapie bei psychosomatischen Störungen.)
  • Kopfschmerzen und Migräne, Schwindel oder Tinnitus (Verbesserung von Schmerzzuständen).
  • Zigarettenentwöhnung (Französische Spezialisten berichten von Erfolgen zwischen 65% – 70%, unerreichte Langzeitergebnisse, ganz ohne Entzugserscheinungen oder Gewichtszunahme durch Mesotherapie.)
  • Alterssichtigkeit und Altersschwerhörigkeit (Verbesserungen durch spezielle Substanzen mit regenerativer Wirkung.)
  • Gynäkologie, äußerst dankbare Anwendungen z. B. bei Zyklusstörungen, Brust- und Periodenschmerzen, Haarausfall, Kinderwunsch u.s.w.

Mesotherapie ist eine natürliche Behandlung – ganz im Sinne der Patienten
Das Risiko für Nebenwirkungen ist gering und die Verträglichkeit gut. Die Mesotherapie wird von einem geschulten Arzt oder Ärztin in der Sprechstunde durchgeführt. In manchen Fällen ist eine Abrechnung über Ihre Krankenkasse teilweise möglich. Sie wollen noch mehr über die in Deutschland neue, natürliche Methode wissen? Dann schauen Sie unter www.mesotherapie.org.

Marktstraße 7
88161 Lindenberg
Tel 08381/88 98 15-0
Mail praxis@pro-frau.de

Sprechstunden

Montag08:00 – 12:00 Uhr
 13:30 – 17:00 Uhr
Dienstag08:00 – 12:00 Uhr
 14:00 – 19:00 Uhr
Mittwoch08:00 – 12:00 Uhr
 14:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag09:00 – 12:00 Uhr
 13:30 – 17:00 Uhr
Freitag08:00 – 13:00 Uhr